Ostern mit Pal Dan Gum

Das langersehnte Pal Dan Gum-Video ist endlich da! Ich hoffe, dass diese 8 seidenen Bewegungen dein Leben ebenso bereichern, wie sie meins bereichert haben 🐣

Diese Übungen begleiten mich seit über 25 Jahren. In wenigen Minuten dehnst du deine Meridiane und wenn du sie als Morgenroutine machst, stimmst du Körper und Geist auf den kommenden Tag ein.

Sie eignen sich auch als Abendroutine, um den Tag abzuschliessen, hinunterzufahren, loszulassen was nicht mehr zu dir gehört und zu integrieren, was du neu aufgenommen hast.

Du kannst sie auf 3 Arten praktizieren:

  • Als einfache Turnübungen lockerst du Körper und Verstand.
  • Indem du den Fokus auf die Meridiane richtest, die du dehnst, erlaubst du deinem Verstand zur Ruhe zu kommen und deinem Bewusstsein sich auszudehnen.
  • Fokussiere auf die spezifische Wirkung der jeweiligen Übung, um die entsprechende Energie in deinem Leben zu aktivieren.

Ausführung und Wirkung der Pal Dan Gum

1.     Den Himmel mit beiden Händen hochhalten
Verbessert den Kreislauf in den inneren Organen. Regt die Meridiane des Dreifachen Erwärmers und des Perikards an.
Atme ein, während du die Arme über den Kopf hebst, die Finger verschränkst und mit den Handflächen nach oben drückst.
Atme aus, während du die Arme an die Seiten absenkst.
Dehne dich dem Himmel entgegen und bringe diese Energie in deinen Boden.

2.     Den Bogen öffnen
Dehnt den Brustkorb, regt den Lungen-Meridian an.
Atme ein, während du die Arme auf Schulterhöhe ausstreckst.
Atme aus, während du zur Ausgangshaltung mit überkreuzten Armen zurückkehrst.
Visiere deine Ziele klar an und vertraue, dass du sie erreichst.

3.     Die Hände getrennt anheben
Stärkt die Verdauung, regt die Meridiane des Dünndarms und Dickdarms an, harmonisiert Magen und Milz.
Atme ein, während du mit einer Handfläche nach oben und mit der anderen nach unten drückst, wobei alle Finger zur Mittellinie zeigen.
Atme aus, während du die Hände zu deiner Kugel zurückbringst.
Bilde eine Energiekugel zwischen deinen Händen und fülle sie mit zusätzlicher Energie von Himmel und Erde. Zum Schluss bringst du die Kugel in dein Hara.

4.    Nach hinten schauen
Vermindert Erschöpfung in den 5 Yin-Organen,
Atme ein, während du die Arme seitwärts und nach hinten bringst, den Kopf nach einer Seite drehst und deinem Daumen nachschaust, der sich zum Boden neigt.
Atme aus, während du die Arme gekreuzt vor dein Gesicht zurückbringst.
Öffnet den ganzen Brustraum und dein Herz.

5.    Mit dem Rumpf und dem Kopf pendeln
Setzt Feuer-Qi aus dem Herzen frei. Entspannt die Nierengegend.
Atme aus, während du dich zu den Seiten hinstreckst, nach vorn und nach hinten.
Sei wie ein Baum: tief verwurzelt, stabil bis zu den Hüften, mit beweglicher und anpassungsfähiger Krone.

6.   Auf den Zehen stehen
Verbessert das allgemeine Gleichgewicht des Körpers und dessen Harmonie mit der Natur. Stärkt u.a. die Meridiane des Magens und der Niere.
Atme ins Hara ein, während du die Fersen anhebst, um dich auf die Zehen zu stellen.
Atme aus, während du die Fersen auf den Boden absenkst.
Lande bewusst auf deinen Fersen, wenn du Erdung brauchst. Um dein Gleichgewicht zu trainieren, führe sie mit geschlossenen Augen durch.

7.    Mit zornigen Augen boxen
Setzt blockiertes Qi aus Schultern und Bizeps frei.
Atme aus, während du boxt, nach vorn und nach jeder Seite mit beiden Armen.
Atme ein, während du die Fäuste zur Brust zurückbringst.
So aktivierst du die blockierte Wut in deinem System und kannst sie als kreative Energie nutzen.

8.    Die Zehen halten und den Rücken strecken
Erhöht die Beweglichkeit, regt alle Bein-Meridiane an.
Atme aus, während du mit durchgedrückten Knien den Boden berührst.
Atme ein, während du die Zehen hältst und nach oben schaust.
Atme ein, während du nach oben rollst.
Atme aus, während du mit den Händen auf den Hüften den Rücken streckst.
Gib dich dem Leben hin, rolle Wirbel für Wirbel dem Boden entgegen, um dich genauso flexibel und ohne aus deinem Rhythmus zu fallen wieder aufzurichten.

Zu den Pal Dan Gum

Erfolg ist deine Bestimmung – ich wünsche dir viel Spass auf deinem Weg!

Grazia

Kommentare

  1. Toll! Vielen Dank. Ich werde gleich morgen früh die Übungen mit dir im Video ausführen.

    Liebe Grüsse

    1. Das freut mich sehr, liebe Brigitte, viel Spass!

  2. Herzliches Dankeschön..ich freue darauf wieder mit diesen Uebungen zu starten🌀🌀🌀

    1. Sehr gerne, liebe Virginia, schön hast du zu ihnen zurückgefunden 😉

  3. Bun di liäbi Grazia, herzlichen Dank für die Übungen…
    Auch dir eine Gesunde und Freudige Zeit…Gabi

    1. Danke dir für die lieben Wünsche, Gabi 😊

  4. Danke Grazia. Sehr schönes Video.

    Liebe Grüsse

    1. Sehr gerne, liebe Agnes 🌸

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.